50 Jahre CDU Bickenbach
 Festliche Jubiläumsfeier im Bürgerhaus

Zur Jubiläumsfeier anlässlich des 50jährigen Bestehens des Gemeindeverbandes hatte die Bickenbacher CDU am 28. September 2012 ins Bürgerhaus eingeladen. Als Festredner konnte Landtagspräsident Norbert Kartmann gewonnen werden. Die Moderation der Veranstaltung lag in den bewährten Händen von Bürgermeister Günter Martini.

Rund 150 Gäste konnte CDU-Chef Erhard Heil im festlich geschmückten Bürgerhaus willkommen heißen. Neben Mitgliedern und Freunden der CDU waren auch etliche Vertreter der Bickenbacher Vereine und aller Parteien der Einladung gefolgt.

Sein besonderer Gruß galt dem Hessischen Landtagspräsidenten Norbert Kartmann, der später die offizielle Festrede hielt. Darüber hinaus konnte Erhard Heil auch unseren CDU-Ehrenvorsitzenden Peter Böhm, den Landtagsabgeordneten Gottfried Milde sowie den früheren Staatssekretär Gerhard O. Pfeffermann als Ehrengäste begrüßen.

In seiner Festrede erinnerte Norbert Kartmann an die Anfänge der CDU in Hessen. Das seien wahrlich keine leichten Zeiten gewesen, zumal die SPD mit ihrem Ministerpräsidenten Georg August Zinn ja eigentlich keine gar so schlechte Arbeit abgeliefert hätte. Erst mit Alfred Dregger habe es die CDU in Hessen geschafft, mit der SPD gleichzuziehen und später sogar stärkste Kraft im Lande zu werden - und das bis heute. Gleichzeitig warnte er jedoch vor Übermut, denn „wir alle müssen immer wieder darüber nachsinnen, wie wir die Wähler überzeugen und ihnen unsere Leitbilder aufzeigen können“. Darüber hinaus verdeutlichte er eindringlich, dass unsere Demokratie als einzig mögliche Staatsform gepflegt und behütet werden müsse und warnte davor, dass sich Parteien etablieren könnten, die - ähnlich wie in der Weimarer Republik - das politische System und seine Institutionen verhöhnten. Angetan war Norbert Kartmann von der guten parteipolitischen Zusammenarbeit in Bickenbach. So war er angenehm überrascht, dass Vertreter aller Parteien der Einladung der CDU gefolgt seien. „Das ist durchaus nicht üblich und schon gar nicht selbstverständlich“, meinte der Landtagspräsident abschließend und ermunterte die anwesenden Politiker, diesen Weg weiter zu gehen.

Unter dem Motto  CDU Bickenbach - im Wandel der Zeit  ließ anschließend der Ehrenvorsitzende der Gemeindevertretung Robert Middel 50 Jahre Bickenbacher Christdemokratie Revue passieren. Sein Vortrag - basierend auf seiner wirklich außergewöhnlichen und sehr aufwändigen Recherche - enthielt alle Facetten der Bickenbacher CDU in den vergangenen 50 Jahren. Auch in Bickenbach seien die Anfänge der CDU kein Leichtes und die politischen Einflussmöglichkeiten aufgrund der Mehrheitsverhältnisse eher bescheiden gewesen. Erst nach der Bürgermeister-Direktwahl 1993, bei der Günter Martini überraschend gewann, habe für die CDU eine neue und bessere Zeit begonnen, die bis heute andauere. Auch die eine oder andere Anekdote fehlte natürlich nicht in seinen Ausführungen - sei es die „Stammtisch-Suche“ oder auch die „Diskussionspraxis“ im Gemeindeparlament zu Oppositionszeiten.

Im Anschluss überbrachten etliche Gäste ihre Grußworte. So gratulierten der Landtagsabgeordnete Gottfried Milde, Markus Hennemann für die SPD, Birgit Köhler-Günter für Komm,A, Christopher Schuldes für die FDP, Andreas Daniel für die Freiwillige Feuerwehr und Andreas Fetzer für „FAIRein“ den Bickenbacher Christdemokraten zum 50jährigen Jubiläum und wünschten ihnen für die Zukunft viel Erfolg. 

Der Vorsitzende Erhard Heil bedankte sich anschließend bei allen, die zum Gelingen dieser festlichen Jubiläumsveranstaltung beigetragen haben. Sein besonderer Dank galt Herrn Landtagspräsident Norbert Kartmann, dem „Catering-Team“ und nicht zuletzt den Musikern von „Sax-Selection“, die das Festprogramm mit ihren Stücken hervorragend musikalisch umrahmten. Ein außergewöhnlicher und würdiger Abschluss des offiziellen Teils der Veranstaltung war dann das gemeinsame Singen der Nationalhymne, bevor der Abend bei einem Imbiss und vielen netten Gesprächen ausklang.